Vermeintlicher Gasgeruch in Recyclingfirma


04.05.2018 - 10:45

Gegen 10:45 Uhr nahmen Mitarbeiter eines Recyclingbetriebes in Bassum-Kätingen einen ungewöhnlichen Geruch in einer Sortierhalle wahr. Da durch das eigene Personal keine Ursache ausfindig gemacht werden konnte, entschied man sich dazu die Feuerwehr zu rufen. Zunächst rückte die Ortsfeuerwehr Nordwohlde mit zwei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften aus.

Die Feuerwehr nahm den ungewöhnlichen Geruch ebenfalls wahr, verfügt jedoch nicht über entsprechende Messtechnik zur weiteren Feststellung.
So wurde um 11:36 Uhr  zusätzlich die Ortsfeuerwehr Bassum mit dem Einsatzleitwagen, die Gefahrgutstaffel Nord, sowie die Messgruppen Nord und Süd hinzugerufen.
Die Messtrupps gingen zur Messung unter Atemschutz in die Halle vor. Bei diversen Messungen wurden dabei keine Auffälligkeiten bei den Werten festgestellt. Zur Sicherheit wurde die Halle mittels Lüftungsgerät belüftet. Mit der Zeit verflüchtigte sich der Geruch, so dass der betroffene Bereich gegen 14:15 Uhr durch den Einsatzleiter und Stadtbrandmeister Theo Garrelts wieder freigegeben wurde und die 47 Einsatzkräfte den Heimweg antreten konnten.
 
Eingesetzte Kräfte (47 /// 9 Fahrzeuge):
F.F. Nordwohlde (2 Fzg.; 12 Einsatzkräfte), F.F. Bassum (1 Fzg.; 4 Ek), Gefahrgutstaffel Nord (1 Fzg.; 6 Ek), Messgruppe Nord (2 Fzg.; 12 Ek), Messgruppe Süd (2 Fzg. 12 Ek), Stadtbrandmeister Theo Garrelts, Rettungsdienst (RTW; 2 Mitarbeiter).
 

Weitere Daten:

Eingesetzte Kameraden: 47

Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1,

Informationen zum Artikel

Aufrufe: 1204 | Autor: Dennis Heuermann | Drucken | Senden

Bewertung

Bislang noch keine Bewertung erfolgt.

  • Currently 0/5 Stars.