Wohnungsbrand im Mehrfamilienhaus / Einsatz-Nr.: 14-2018


17.02.2018 - 13:46

Bereits zum dritten Mal am heutigen Tag wurde die Ortsfeuerwehr zu einem Einsatz gerufen. Ein Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Bramstedt war das Stichwort der Leitstelle heute Nachmittag.

Aufgrund des Alarmstichwortes wurden neben der Ortsfeuerwehr Bramstedt die Ortsfeuerwehren aus Bassum und Nordwohlde zur Unterstützung nach Bramstedt gerufen. Der Ortsbrandmeister aus Bramstedt, Marco Stöver, stellte eine Verqualmung im Gebäude fest und ließ daraufhin das Gebäude mittels Überdrucklüfter belüften. In der Küche stand ein Fernseher auf dem angeschalteten Herd. Hierdurch entstand ein Schwelbrand, der für die Verqualmung im Haus ursächlich war. Der Rettungsdienst hat einen Bewohner, der den Rauchgasen ausgesetzt war, zur weiteren Untersuchung in das Krankenhaus Bassum gebracht. Die Ortsfeuerwehr Nordwohlde wurde nicht mehr benötigt und konnte die Einsatzfahrt abbrechen.

Weitere Einsatzkräfte: F.F. Bramstedt (20 Einsatzkräfte und zwei Fahrzeuge), Rettungsdienst (Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeug mit vier Mitarbeitern), Polizei 

Einsatzende: ca. 14:45 Uhr 

Weitere Daten:

Eingesetzte Kameraden: 36

Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20, LF 10/6, HAB B32, RW, MTW,

Informationen zum Artikel

Aufrufe: 1122 | Autor: Dennis Heuermann | Drucken | Senden

Bewertung

Bislang noch keine Bewertung erfolgt.

  • Currently 0/5 Stars.